top of page

Das Verhältnis zum Tod - Im Spagat zwischen Tradition und Individualismus. Mit Marcel Reimann

Aktualisiert: 6. Juni 2023

Rotmonten den 21. März 2023


Wenn sich Gäste und ein Bestatter «ohne Grund» treffen, ist das beinahe ein Tabubruch. Und genau darum geht es in der Einladung des Altersheim Rotmonten, ein gesellschaftliches Tabu mit der Begegnung aufweichen.


Herr Reimann gelingt das. Mit philosophischen Ausführungen zum Sterben und seinen unterschiedlichen Erfahrungen mit Hinterbliebenen beschreibt er den Spannungsbogen anschaulich: Zwischen Tradition und Individualismus. Im Austausch zwischen Herr Reimann und dem Heimleiter Herr Ryser ist spürbar, dass die beiden Männer zum Thema Sterben und Tod aus dem Vollen schöpfen können. Der gemeinsame Nenner ist die Kundenorientierung, jedoch die persönliche Verletzlichkeit nicht hinter der Professionalität verstecken.


Die Beiträge aus dem Publikum heben die Betroffenheit in allen Generationen hervor. Die junge Lernende bis zur rüstigen Seniorin teilen ihre Erfahrungen und altersspezifischen Fragen.


Es ist kaum verwunderlich, dass die Diskussion über Sterben und Tod am runden (Steh)tisch angeregt weitergeht.





Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page